Spendenaufruf

Liebe Freunde und Bekannte,


herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um einen Erwerbslosen, dem das Jobcenter und das Klinikum Vest übel mitgespielt haben, und der deswegen in Schwierigkeiten ist, zu unterstützen!


Mit nur einem Klick könnt Ihr euch beteiligen!



Worum gehts?

1. Das Jobcenter Recklinghausen ist untätig und bestraft Eigeninitiativen von Kunden (s. https://murksmelden.de.tl/Danke-sch.oe.n.htm), während

2. das Klinikum Vest zockt Patienten ab und will anschließend die Geschädigten mundtot machen (https://amtstiger.de.tl/Der-Prozess.htm)

Die Verhandlung in der Causa Jobcenter findet am Mittwoch, 22. August 2017 um 10:15 - 12:15 vor dem Amtsgericht Recklinghausen, Reitzensteinstraße 17 - 21 im Sitzungssaal 27 statt.

Selbstverständlich wird der Betroffene alles tun, um eine drohende, aber unwahrscheinliche, Strafe so gering wie möglich zu halten.

Es wäre auch schön, wenn ihr zudem vorbeikommen könntet.

Gebt soviel Ihr könnt, sodass er beide Geldstrafen zahlen kann. Dazu benötigt er 1.600 Euro, um sowohl beide Strafen zu refinanzieren als auch die Kürzung des Jobcenters wieder auszugleichen

Durch eure Spende setzt ihr ein Zeichen, dass sich solche zwielichtigen und fragwürdigen Methoden nicht durchsetzen und Kritiker eingeschüchtert werden.

Das Geld, das über die benötigten 1.600,00 Euro hinausgeht, wird verwendet, um Kunden und Geschädigten mit ähnlichen Problemen zur Seite zu stehen und sie gegebenenfalls finanziell zu untersützen.

Ab einer Spende von 10,00 Euro lädt der Bedürftige euch als Dankeschön ein, diesen Film zu gucken:

http://www.moviebreak.de/film/von-angesicht-zu-angesicht.

Wann und wo, wird noch bekannt gegeben.

Ab 25, 00 € gibt es einen 18x18 Fotoabzug auf Leinwand von obigem Motiv


Ich sage vorab herzlichen Dank für eure Solidarität und Unterstützung!

Eurer (Name des Aufrufers)


Bitte überweist das Geld auf dieses Konto:

S


Drucken