Das Mobben hat in der Basis hat Tradition Eigentlich bat ich nur um Links. Solche etwa: www.rhetorik.ch/Manipulation/Manipulation.html.

Das war das Ergebnis:

 

Statt Reue und Einsicht zu zeigen, setzt der Täter noch einen drauf. Na, da soll sich die Staatsanwaltschaft drum kümmern. Mit Achtsamkeit und Mediation ist dem Herrn wohl nicht beizukommen.

Die Partei sollte vorsichtig(er) beim Marketing und der Werbung  sein. Der Inhalt sollte schon dem entsprechen, was die Reklame verspricht. Sonst denkt der Wähler am Ende womöglich, es sei eine Mogelpackung.


Daraus auch
"Wenn man Erpressern nachtgibt, hört das nie auf. Dann lieber gleich die Winchester aus dem Schrank holen."

Rainer Füllmich
https://corona-ausschuss.de/
Sitzung 59 (1:00 min.)


Dr. Rainer J. Clement (Medizinphysiker und Forscher am Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt) berichtete in der 59. Sitzung des Corona-Ausschuss (unbwusst?) Über die kriminellen Mobbingmethoden in der Wissenschaft
Das ist hat mit gestörten Egos nichts zu tun.


Standhaft bleiben.


"Wenn man Erpressern nachtgibt, hört das nie auf. Dann lieber gleich die Winchester aus dem Schrank holen."

Rainer Füllmich,
https://corona-ausschuss.de/
Sitzung 59 (1:00 min.)

https://www.youtube.com/watch?v=Nk2-rfTbl-w

 

https://www.youtube.com/watch?v=Nk2-rfTbl-w

*****

 Jetzt komm´ ich!

Und noch jemand, der dem Täter zur Seite springt. Ist das "Kleinkram"? Dem zuständigen Kreisverband, Augsurg ist das egal. Für den Vorsitzenden Alexander Denning ist es kein Grund, sich der Sache anzunehmen. Als Ex-Bundeswehroffizier mit Afghanistanerfahrung weiß e, was Korpsgeist und schützt seine Jungs, komme was da wolle. Man solle die Sache vergessen, es sei "Kindergeburtstag". Na dann. Auch der Herr kanidiert für den Bundestag. Ein feines Trio, was man da sieht. https://diebasis-augsburg.de/pressemitteilung/