Viele Menschen haben es satt, drangsaliert zu werden und lehnen eine Allgemeine Impfpflicht ab. Sie rufen ihren Mitmenschen zu:


Lieber Mitmensch,

ein „Nein heißt ein „Nein“. Bitte akzeptiern Sie das und respektieren Sie meine Entscheidung, mich nicht zu impfen lassen. so wie ich es tue. Und zwingen mich bitte nicht zu Dingen, die ich nicht tun will.
Das ist übergriffig und führt zu nichts Gutem. Bitte lassen Sie mich in daher in Ruhe und kümmern Sie sich um Ihre Angelegenheiten. Vielen Dank für ihr Verständnis!

*****

Selbst das RKI mahnt auf seiner Website:

"Für das Übertreten humanistischer Grundsätze, für die Verletzung der Würde und der körperlichen Unversehrtheit gibt es zu keiner Zeit der Welt eine Rechtfertigung, auch wenn die Mehrheit ein solches Verhalten toleriert oder gar fordert.  ...
Die wichtigste Lehre aus dieser Zeit: jeder Einzelne, innerhalb wie außerhalb des Instituts, kann und muss Rückgrat beweisen. Diskriminierung und emotionale Verrohung, Schutz von Tätern oder eine Unterscheidung in wertvolle und weniger wertvolle Menschen dürfen wir nie hinnehmen."

Wer diesen Aufruf gut findet, und ihn als Flyer verteilen möchte findet in bald hier als pdf zum Ausdrucken. Er wird in einer Auflage von 20.000 (Größe: A6/4c) gedruckt  und in Karlsruhe und im Kreis Recklinghausen zu verteilt. Details folgen.

Weitere denkbare Fragen sind:

  • Du weißt selbst, was der Faschismus angerichtet hat. Halte daher inne:
  • Möchtest du selbst zu einem braunen hirn- und empathielosem Monster werden?
  • Möchtest du deinen Eltern das antun, dass sie so etwas geboren haben?
  • Möchtest du, dass dank deiner Unterstützung der Faschismus wieder gesellschaftsfähig wird?
  • Denke daran: Die Unterwerfungsversuche der Nazis sind gescheitert und werden es auch immer werden, wenn du ihre Methoden kennst und nicht auf sie hereinfällst.
  • Welches Nazigen wurde bei  Vielen freigesetzt, dass eine Unterwerfung ihrer Mitmenschen fordert/ermöglicht?

Übrigens, man muss ja nicht in jede Kneipe oder jedes Restaurant mehr gehen, um die MitläuferInnen auch noch zu belohnen aber man sollte will das Recht haben, es zu dürfen.

So, jetzt aber erst mal eine Zigarettenpause machen.

Nein, Nein, Nein!