Die Recklinghäuser Pseudo-Antifa "Querdenken Watch Vest - Recklinghausen" verteidigt unverhohlen Faschisten. Natürlich sind die Äußerungen von Rostocks OB unsäglich, bereiten sie doch offen eine Zwei-Klassen. Der Mann gehört abgesetzt, seine Pensionen entzogen und er selbst zudem noch eingesperrt und zu unbezahltem Arbeitsdienst verpflichtet werden.
 
Die Nazis von QDW diffamieren hingegen noch seine Kritiker. Aber sie können es sich ja leisten, werden sie vom Establishment under dem Deckmantel des Antefaschismus noch hofiert und wohl staatlich gefördert.
 
Nazis töten: Das sollte sich die Pseudoantifa immer vor Augen halten, bevor sie den nächsten braunen Hasspost vom Stapel lässt.
 
Die mutmaßliche Drahtzieherin hinter dem braunen Netzwerk dürfte Irina Oberpichler, Ratsfrau aus Recklinghausen, sein. Sie hetzt hemmungslos gegen Demokraten und versucht, sie gegeneinander auszuspielen. 
Beide Damen kanidieren für den Bundestag. Gehören sie da wirklich hin?
 
Übrigens, einen an der Klatsche zu haben, ist nicht schlimm. Rita Nowak hat ja  selbst einen. Danke für die Entschuldigung.